Atelier 1

Die Stimme des Herrn zerbricht die Zedern

Chorleiter: Čeněk Svoboda

Historia di Jephte - Giacomo Carissimi

Aller Augen warten auf dich, Herre - Heinrich Schütz

Jauchzet dem Herrn - Felix Mendelssohn Bartholdy

Rock my soul - Richard Jackson

Um 1600 begann sich vor allem in Rom eine ganz junge musikalische Gattung „Oratorium“ durchzusetzen. Die ersten Werke dieses Genres waren nicht so ambitioniert wie die Meisterwerke des Hochbarock und der späteren Zeit. Der erste große Meister dieser innovativen Form war Giacomo Carissimi (1605-1674). Sein berühmtestes Oratorio Historia di Jepthe stützt sich auf eine alttestamentarische Geschichte über den jüdischen König Jepthe und seine Tochter, derer Name in der Bibel nicht einmal erwähnt wird. Der König versprach sie unwissentlich als Opfer, falls der Herr ihm den Sieg über die Ammoniter (=Palästinenser) gibt. Wie die Geschichte weitergeht, können Sie in unserem Atelier erfahren, denn wir werden das Oratorio (ca. 20 Minuten Musik für Solostimmen, Chor und Basso continuo) beim Samstagskonzert als Ganzes aufführen. Der finale Chor von diesem Stück gehört zu dem Besten, was im 17. Jahrhundert für den Chor geschrieben wurde. Bei unserem Konzert am Sonntag verlassen wir die Welt der alten Musik und werden Mendelssohns Psalm Jauchzet dem Herrn und ein geheimnisvolles Stück „Rock My Soul “ singen.

Anzahl der freien Stimmen in diesem Atelier:
Sopran: 10 | Alt: 5 | Tenor: 6 | Bass: 2

Atelier 2

Aven čhajorije!

Chorleiter: Tereza Staňková

Mamo dado
Oda kalo čirikloro
Solnishko

Die Liebe, das Leben sowie der Tod. Alles in einem und eines in allem. Die Botschaft der Romalieder trifft mitten ins Herz. Sobald Sie ihr begegnen, bleibt sie in Ihrem Leben für immer. Die Emotionen in dieser Musik sind absolut und kraftvoll – sowohl für die Hörer als auch für die Sänger. Traditionelle und moderne Lieder in unglaublich schicken Bearbeitungen: Kommen Sie, lernen Sie sie kennen und verlieben Sie sich.

Anzahl der freien Stimmen in diesem Atelier:
Sopran: 0 | Alt 1: 3 | Alt 2: 4

Atelier 3

Chorleiter: Jan Polívka

Leoš Janáček: Elegie na smrt dcery Olgy

Leoš Janáček: Říkadla

Anzahl der freien Stimmen in diesem Atelier:
Sopran: 10 | Alt: 3 | Tenor: 4 | Bass: 5

Atelier 4

Rund um die Welt singen (etwas moderner)

Chorleiter: Lucie Freiberg

William Tell Overture - Gioacchino Rossini / arr. Julie Eschliman

Senzenina - arr. Monde Mdingi, Gerard Wirth

TaReKiTa - Reena Esmail

Engel des Herrn 2 - Gebet, arr. Jakub Kacar

Muie Rendera - Pinto Fonseca

Fliegen wir durch mehrere Kontinente und probieren wir den Geschmack der Musik aus verschiedenen Kulturen in unterschiedlichen Sprachen und Emotionen. Wir werden uns auch mit traditioneller Musik beschäftigen, aber in modernerer Bearbeitung.

Gesang ist die Stimme vom Herzen. Lassen wir unsere Herzen mit Begeisterung und Freude am Singen ertönen!

In unserem Atelier verwandeln wir die Energie und Emotionen einzelner Musikstücke in köstliche Töne, aber auch in Bewegung, damit das Ergebnis dem Chor sowie den Zuhörern viel Leichtigkeit und Freude bringt.

Anzahl der freien Stimmen in diesem Atelier:
Sopran: 5 | Alt: 1 | Tenor: 4 | Bass: 0

Atelier 5

Chor in Filmmusik

Chorleiter: Marek Müller

John Williams - Star Wars, Duel of the Fates

Howard Shore - Lord of the Rings, In Dreams

John Williams - Harry Potter, Double Trouble

Hans Zimmer / Richard Harvey - The Da Vinci Code, Kyrie For the Magdalene

Guido a Mauricio De Angelis - Jestli se rozzlobíme, budeme zlí, Coro Dei Pompieri

Filmmusik ist ein zeitgenössisches Phänomen des Musikschaffens. In diesem Atelier werden solche Musikstücke erklingen, in denen der Chor eine wichtige Rolle spielt. Es geht um die Soundtracks zu bekannten Filmen wie Star Wars, Herr der Ringe usw.

Anzahl der freien Stimmen in diesem Atelier:
Sopran: 0 | Alt: 4 | Tenor: 3 | Bass: 2